FARBEN und MATERIALIEN der Acrylbilder

Verwendete Materialien der Künstler Gemälde

Für jedes Gemälde von Alexandra Brehm gilt:

Jedes Bild ist ein handgemaltes Original Gemälde von Alexandra Brehm - signiert und mit Jahreszahl versehen. Auf der Rückseite sind alle Bildrelevanten Daten auf das Leinen notiert.

Als Signatur wird nach wie vor der Mädchenname BURGSTALLER verwendet.

Der Status Unikat ist auch in der Auftragsmalerei gültig - auch wenn ein Motiv mehrfach verwendet wird, bekommt jedes Acrylbild seine eigenen Handschrift.

Acrylbilder mit hochwertigen, pigmentreichen Farben

Die Farben sind pigmentreiche Acrylfarben mit hoher Lichtechtheit - vorzugsweise von Schminke oder Lukascryl.

Jedes Original Bild wird mit einer seidenmatten Schlussfirnis vor Vergilbung und Ozon / Umwelteinwirkung geschützt. Moderne Kunst Malerei wird schließlich immer wertvoller, je länger es existiert.

Für Spachtelbilder wird eine spezielle Acrylspachtelmasse verwendet - je nach Bedarf ist die Spachtelmasse fein oder grob.

Bei Umdruckcollagen wird mit Hilfe eines Acrylmediums der Umdruck von der Künstlerin selbst durchgeführt.

Leinwandbilder auf Keilrahmen - jedes Gemälde ist aufhängefertig

Die Keilrahmen sind aus verzugsfreiem, formstabilem Holz und mit hochwertigem Baumwoll Leinen bespannt. Jeder Keilrahmen ist nur auf der Rückseite geklammert, so dass die Seitenränder keine Nägel oder Klammern vorweisen. Die Seitenränder sind mitbemalt, somit ist eigentlich kein weiterer Rahmen nötig. Eine Aufhängevorrichtung ist anhand von gespannten Schnüren an den Gemälden bereits angebracht.


Lagerung der Acrylbilder

Acrylbilder und Holzkeilrahmen sollten weder ganz, noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden oder über Heizkörper hängen. Sie sollten nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Acrylbilder sind demnach für den Außenraum, Kellerräume und Bäder nicht geeignet.

 

Die Keilrahmen sind zwar formstabil, aber sie sind nach wie vor aus Holz. Deshalb werden sie zusätzlich zum Schutz vor Verzug mit einer speziellen Spanntechnik mit Schnüren bespannt - siehe Foto.