Sehr oft werde ich gefragt, wie ich meine Bilder in meinem Atelier aufhänge bzw. lagere:

Keilrahmenbügel - die perfekte Lösung!!

Ich benutze dafür Aufhängebügel für Keilrahmen aus einem bekanntem Künstlerversand (googeln). Die hänge ich auf Kleiderständer (gibt es in allen Variationen), und man hat immer einen schönen Überblick der vorhandenen Gemälde. Zudem kann sich so das Holz der Keilrahmen nicht mehr verziehen, da sie nicht mehr schief an den Wänden lehnen. Und die Atelierbesucher können durch die Bilderständer stöbern, und die Wunschbilder für eine Betrachtung ganz einfach vom Bügel nehmen. Die Keilrahmenbügel sind für 2cm und 4cm dicke Keilrahmen erhältlich. 
Keilrahmenbügel - Aufhängebügel - Keilrahmen Bügel

       

Keilrahmenbügel zum Aufhängen von Leinwandbilder

 

Keilrahmen Aufhängebügel vom Händler für Künstlerbedarf (googeln)

Alternativ große S-Haken (gibt es überall im Handel)

stabile Kleiderständer

Aufhängvorrichtung anhand einer quer gespannten Schnur auf der Rückseite (nur für die S-Haken)

Aufhängebügel für 2cm oder 4cm breite Keilrahmen

Um etwas zu sparen haben mir für kleine Bilder alternativ große S Haken (gibts bei IKEA oder Amazon) weitergeholfen. Die Aufhängevorrichtung mit Seilen war dazu sehr nützlich. Und das ganze ist def. preiswerter - nur leider verrutschen Sie leichter. Aber es ist eine Lösung, wenn es um kleine Bilder bis 50cm Seitenlänge geht.

Weitere Themen:

Keilrahmen bespannen

Transfertechnik

 

Sie dürfen diese Tipps gerne weitersagen ;)  

PLEASE LIKE IT >>

Oktober 08, 2023 — Alexandra Brehm

Original Gemälde und Unikate

Original Gemälde und Unikate